Brustwarzenpiercing

Startseite Foren Piercing Brustwarzenpiercing

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  glatze3 vor 2 Monate, 4 Wochen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #3750869

    maranoname
    Mitglied

    Hallo
    Ich hab seid 5 Monaten jetzt ein bwp heute lag ich im Bett und dann hat sich eine Kugel des Piercings gelöst als ich diese wieder drauf stecken wollte Rutsche das Piercing raus an sich nichts schlimmes nur hab ich es nicht geschafft es wieder rein zu bekommen jetzt ist mein nippel auf einer Seite dick und geschwollen das Piercing geht nicht rein gar nichts und Vorallem tat es höllisch weh als ich versucht habe ihn rein zu machen! Ich bin am verzweifeln ich liebe mein bwp und fühle mich wie ein halber Mensch! Ich hatte übrigens noch nie Probleme damit!
    Liebe Grüße

    #3750876

    glatze3
    Mitglied

    Hallo,

    da kann dir nur der Piercer helfen, denn er nimmt dafür einen Dehnungsstift in deiner Barbellstärke und wird das Piercingloch wieder leicht auf dehnen, damit dein Barbell ohne Probleme wieder passen kann.
    5 Monate ist das Gewebe noch nicht ganz abgeheilt
    Egal in welcher Brust sieht auch ein Ring, Hufeisen je nach Größe und Stärke auch nicht übel aus.

    Ich selber trage zur Zeit wirklich dicke Barbells (10x12x15 mm) in beiden Nippeln, denn ich liebe solche Stärken!

    Viel Erfolg beim Einsetzen des Barbells.

    Gruß tattooman61

    #3750877

    glatze3
    Mitglied

    Hallo,

    da kann dir nur der Piercer helfen, denn er nimmt dafür einen Dehnungsstift in deiner Barbellstärke und wird das Piercingloch wieder leicht auf dehnen, damit dein Barbell ohne Probleme wieder passen kann.
    5 Monate ist das Gewebe noch nicht ganz abgeheilt
    Egal in welcher Brust sieht auch ein Ring, Hufeisen je nach Größe und Stärke auch nicht übel aus.

    Ich selber trage zur Zeit wirklich dicke Barbells (10x12x15 mm) in beiden Nippeln, denn ich liebe solche Stärken!

    Viel Erfolg beim Einsetzen des Barbells.

    Gruß tattooman61

    #3750878

    glatze3
    Mitglied

    Hallo,

    da kann dir nur der Piercer helfen, denn er nimmt dafür einen Dehnungsstift in deiner Barbellstärke und wird das Piercingloch wieder leicht auf dehnen, damit dein Barbell ohne Probleme wieder passen kann.
    5 Monate ist das Gewebe noch nicht ganz abgeheilt
    Egal in welcher Brust sieht auch ein Ring, Hufeisen je nach Größe und Stärke auch nicht übel aus.

    Ich selber trage zur Zeit wirklich dicke Barbells (10x12x15 mm) in beiden Nippeln, denn ich liebe solche Stärken!

    Viel Erfolg beim Einsetzen des Barbells.

    Gruß tattooman61

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 4 Wochen von  glatze3.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.